bleib so .....

.... ausgeglichen, wie du jetzt endlich wieder bist"

Waren gestern die Worte eines lieben Freundes, der mich vor 3 Wochen gefragt hatte, warum und seit wann ich so "destruktiv" sei - das war einige Tage, bevor mein jobtechnisch aktueller Lebensmittelpunkt mir von einem Tag auf den anderen die Tür vor der Nase zuschmiss.


Stimmt - ich hatte was geahnt - weil umsonst "würgt" mich niemand 3 Wochen lang am Tel ab - hat keine Zeit, während wir vorher 3-4 x die Woche gemeinsam irgendwo unterwegs waren - antwortet auf keine EMails - und "schneidet" mich ganz offensichtlich, wenn wir uns dann doch mal über den Weg liefen - gezwungenermassen.

Kurz nach der Frage von wegen "destruktiv" wars dann klar - er hat sich umorientiert und verzichtet auf meine Dienste - mittlerweile will er mich auch gar nicht mehr sehen - und ich bin endlich wieder so ausgeglichen, wie es die Menschen, die mich schon lange und gut kennen, von mir gewohnt sind und waren - eigentlich pervers *lach*.

Mir ist letzte Nacht mal wieder etwas bewusst geworden - ich bin Coach und Trainerin in der Erwachsenenbildung - ich hatte das letzte halbe Jahr mein Know How - meine Zeit - und noch vieles mehr - in ein Projekt investiert - von dem ich dachte, dass es erfolg-&-reich werden könnte - leider hatte ich den (zwischen)menschlichen Faktor ausser Acht gelassen.

Ich habe mich auf etwas eingelassen, dessen Ausgang ungewiss war - naja, mittlerweile ist der Ausgang gewiss - zumindest aus meiner Sicht - ich hatte dieses Projekt als gemeinsames Baby gesehen - aus der Sicht der Human Design Matrix - weil wir uns gemensam den "Kanal der Fortpflanzung" elektromagnetisch geschlossen hatten.

Wir waren Freunde - es war von Beginn an klar und ausgesprochen, dass wie nie eine andere Art der Fortpflanzung ins Auge fassen würden - und trotzdem ist das Baby gestorben - woran auch immer - ich werds nie wirklich erfahren - der kommunizierte Grund ist für mich nicht nachvollziehbar - aber ich habs akzeptiert und werd damit leben müssen.

Die EntWicklung der letzten Zeit war spannend - ich war unrund ab dem Moment, wo "es" zu kriseln begann - von seiner Seite aus - ich "spürte", dass irgendwas nicht stimmt - aber ich bekam keine Chance zu einem Gespräch - er machte sich das alleine im stillen Kämmerchen aus - ohne mir die Chance zu geben, ihm zu beweisen, dass er sich grad in was reinreitet, dass so gar nicht ist.

Als er mirs sagte, wars für mich einerseits eine Erleichterung, weil ich endlich Gewissheit hatte - andererseits bohrte er mir damit auch einen Pfeil ins Herz, weil er damit vor meinen Augen unser gemeinsames Baby tötete - kaltblütig und überlegt.

Keine Ahnung, obs wer nachvollziehen kann - und auch, ob wer damit klar kommt, dass ich dieses mein Thema hier aufgearbeitet habe - aber falls du es tust, dann wirst du eine Idee davon haben, was es heisst, wenn ein gemeinsames Projekt - an welches ich wirklich und ehrlich geglaubt hatte - einfach so zerstört wird.

Ja - ich war kurzfristig unentspannt - hab mir den ganzen Frust von der Seele geschrieben - mein Outfit verändert - einige meiner uralten Themen endlich in Angriff genommen und aufgelöst - und komme langsam wieder zurück zu mir - mehr noch - ich komm endlich wirklich zurück zu mir - weil ich hab einen Entschluss gefasst - nie wieder meine Kraft und Zeit in etwas investieren, was mir persönlich nicht auch finanziell etwas bringt, wovon ich gut leben kann.

Ich bin Trainerin - und ich gehe dahin zurück - teilzeit - befristet - um meinen Lebensunterhalt zu bestreiten - und ich bin Coach - und das werde ich in Zukunft wieder all jenen zukommen lassen, die wirklich bereit sind, etwas an und in ihrem Leben zu verändern.

Mir ist eins bewusst geworden - ich hatte in den letzten Jahren immer wieder bestimmte Personen auf ihrem Weg begleitet - mich irgendwie immer auf eine oder einige wenige Menschen konzentriert, bei denen ich die Hoffnung hatte, dass sie wirklich dazu stehen, was sie sagen - ich bin jedes Mal von neuem ent.täuscht worden.

In Zukunft werde ich meine Zeit und Kraft nicht mehr für eine Person verschwenden - ich werde

mit Hilfe der Human Design Matrix 

und auch meines Wissens aus 20 Jahren Tätigkeit als EDV-Trainerin im Bereich MS-Office und Internet und auch schon jahrelanger Beschäftigung mit dem Bereich Social Media

all jene ein Stück ihres Weges begleiten, die es wollen - und ich werde es mir wert sein, eine entsprechende Gegenleistung ein zu fordern.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gottes Mühlen mahlen langsam

rund und xund

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu