Kunden kaufen nicht, was sie haben wollen, sie konsumieren, was sie sein möchten!

Und das nächste Aha-Erlebnis - und ein gaaaaanz großes PuzzleTeil an Erkenntnissen - brach spontan auf, als ich auf Facebook diesen Satz las - mit dem Zusatz "Wenn du diesen Satz verstanden hast, dann weisst du wie Marketing funktioniert!"

Meine ganz spontane erste ReAktion war - und wer war zuerst da - die Henne oder das Ei?

Weil - konsumieren Menschen nur das, was sie sein möchten - weil es ihnen ein unbändiges Bedürfnis ist - oder - weil es ihnen das Marketing einredet?

Mein zweiter Impuls - aha, deshalb funktionieren bei mir die ganzen VerkaufsTechniken nicht - ganz im Gegenteil - je gekünstelter und ausgeklügelter - also je "professioneller" jemand versucht, mir etwas zu verkaufen - desto mehr blocke ich ab - kann bis zum Blockieren der Person gehen.

Warum?

Weil ich bekennend ab.normal und ver.rückt bin - isso ;-)

Aber es hat mich zu einigen weiteren Gedanken angeregt - ist es wirklich so? Also ich bezweifle es -  wir wissen ja mittlerweile, dass sich unser ganzes Leben aus unseren Erfahrungen und Erkenntnissen zusammen setzt.

Wenn wir irgendwelche Techniken und Strömungen in Hinblick auf MindSet anschauen, werden wir erkennen, dass es immer darum geht, dass es da noch alte GlaubensSätze gibt, die irgendwann mal wichtig und richtig waren - und uns aber zwischenzeitlich möglicherweise sogar behindern - zumindest in unserer EntWicklung.

Jetzt ist unser aktuelles MindSet - und unsere aktuelle LebensSituation - eine Summe von GlaubensSätzen - die sich im Laufe unseres bisherigen Seins angesammelt haben.

Womit ich wieder zum Titel zurück komme - weil - auch das ist nur ein GlaubensSatz - der für dich stimmen kann - oder auch nicht - und eins solltest du dir auch bewusst sein - ob oder ob nicht, entscheidest alleine du.

Aber klar, wenn du glaubst, dass, wenn du den Satz verstanden hast, du auch weißt, wie Marketing funktioniert - dann wird es - für dich - so sein - wenn nicht = nicht.

Für mich ist er absolut nicht stimmig - schon - die meisten folgen derartigen Stratgien wie die Lemminge - oder auch die Ratten von Hammeln - wer am lautesten trommelt dem glaubt man - aber willst du Teil dieser SchafHerde sein - und vor allem - willst du es bleiben?

Stimmt = genau mein Thema - ich hab keine Lust, mit dem MainStream zu schwimmen - deshalb habe ich auch seit 2008 weder Radio noch TV - also schon, Radio im Auto - und seit C. fahre ich einmal wöchentlich einkaufen - in die nächste Ortschaft = also vernachlässigbar ;-)

Wenn es wirklich mal irgendwas gibt, was mich interessiert, find ichs auch irgendwo online - nein, weder auf Facebook, noch auf Youtube - weil auch da sollte dir eines immer bewusst sein.

Achja, ist meine Überzeugung, mit der ich mich bei meinem 2.Ex damals unbeliebt machte. Er war ja bekennend evangelisch - und wir waren auch regelmäßig bei Bibelstunden  - und irgendwann ergab es sich, dass ich meinte:

Glaubst du das wirklich, was in der Bibel steht? Die wurde doch auch nur von Menschen geschrieben - aus deren jeweiligen Blickwinkel. Für mich sind das Alles nur Metaphern, sonst wärs ja unlogisch - allein vom Ablauf her.

So böse habe ich ihn selten gesehen - und das war auch etwas, was ihn bei der Scheidung tröstete, dass ich ja sowieso nicht an die gleichen Dinge glaube wie er.

Achja - und dann meinte er noch, jetzt habe er wegen mir die ganze Reiki Ausbildung gemacht und dann verlasse ich ihn - einfach so - wafür hat er sich jetzt das Alles angetan?

Das war der Moment, wo ich mich fragte, wie blind ich doch die ganze Zeit war, dass ichs nicht merkte, dass wir in zwei komplett konträren Welten lebten - und das 16 Jahre lang = eine halbe Ewigkeit.

Wie auch immer - wenn ich von meinen Überzeugungen ausgehe - und davon gab es hier auch schon einiges zu lesen - dann kann ich an Nichts glauben, was irgendwer sagt - oder irgendwo geschrieben steht - ausser, ich hinterfrage es - probiere es aus - und wenn es sich mir auch so bestätigt, dann glaub ich es.

Wobei da ja noch etwas zum tragen kommt - Gleiches zieht Gleiches an - und wenn ich mit einem bestimmten Filter auf eine Situation schaue, dann zeigt sie sich mir auch in dieser Färbung - wenn ich bewusst diesen Filter ver.ändere, ver.ändert sich auch die Situaiton - zumindest meine Einschätzung davon.

In diesem Sinne - wer war zuerst - die Henne oder das Ei - das Marekting oder die schafigen KonsumentInnen?


 Bild von Here and now, unfortunately, ends my journey on Pixabay auf Pixabay

 


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gottes Mühlen mahlen langsam

rund und xund

Shopping Marathon

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu