katharina ist mir doch etwas zu nervös

OMG welche Bullshit am späten Nachmittag - und ja, ich hab mich echt zurück gehalten, um da drauf nicht zu antworten - also nicht gleich dort - direkt - weil es mich eigentlich nichts angeht - aber uneigentlich betrafs mich dann doch - weil ich das ganz anders sehe.

Daher schreib ich auch hier drüber - und es ist unabhängig davon, wer jetzt konkret Katharina kennt - und wer nicht - und falls sie wer kennt - und auch der Ansicht ist, dass sie nervös wirkt, kann das ja gern in den Kommentaren hinterlassen - und mich eines Besseren belehren.

Wie soll ich sagen?

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass manche Männer - speziell jene von 30+ oder 40+ nervös werden in Gegenwart von K. - weil sie ein überaus hübsches und liebenswertes Mädel ist - sag ich als alternde Hexe, die sich durchaus vorstellen kann, dass Männer bei ihrem Anblick Schnappatmung bekommen.

Ich kann mir auch vorstellen, dass sie Menschen, die älter sind als sie - nervös macht, weil sie schon einiges an Erfolgen nachweisen kann - nicht zuletzt liegt sie an 4. Stelle weltweit bei den Builderall Affiliates und war heuer eine der Gewinnerinnen des Tiger Awards - eine der größten Auszeichnungen in der Online Welt.

Was ich allerdings ganz und gar nicht nachvollziehen kann, ist, dass sie irgendwann - bei irgendwas - irgendwie - nervös rüber kam oder kommt - für mich ist sie die Souveränität in Person. Was sie online erzählt - egal wo - ist immer absolut gut durchdacht und strukturiert.

Was sein kann ist, dass sie manchen Menschen einfach zu schnell ist - im Denken und ReAgieren auf Fragen - das ist nämlich genau der Grund, warum ich sie liebe - weil sie sich nie mit stundenlangem BlaBla aufhält - sondern die Sachen auf den Punkt bringt - in WorkShops - in ihren wöchentlichen Fragerunden - und auch in ihren YouTube Videos.

Ja - musste mal gesagt werden.

Ich persönlich finde so einen Kommentar - der nichts mit dem Thema des entsprechenden Threads zu tun hatte - einfach nur sch..... - und ich kanns einfach nicht unkommentiert stehen lassen - auch, wenns genau der Typ nicht lesen wird - und falls doch - ja, genau, dich meine ich.

Für mich bist du nur ein a....kriechendes Individium, was letztendlich Nüsse checkt.

Wobei - was eben noch witzig ist - ist, dass sowohl im deutschen LeadersTeam und auch im Business Leaders Club jede/r ihre/seinen eigenen Spezialbereich hat - und daher die einzelnen Akteure - meiner Meinung nach - auch gar nicht mit einander zu vergleichen sind, weil die einzige Gemeinsamkeit von allen ist Builderall - aber jede/r wendet es für einen anderen Bereich an.

  • K. steht für Affiliate Marketing und auch Network Marketing
  • M. hat sich Network Marketing auf die Fahnen geschrieben und ist der deutschsprachige Papa
  • S. kommt aus dem Bereich VerkaufsTrainings und sein Schwerpunkt ist Traffic
  • R. ist unser SEO-Profi und arbeitet speziell mit lokalen EPUs und KMUs zusammen
  • I. ist in der Coaching und BeraterSzene zu Hause

Und keiner wirkt - auf mich - in irgend einer Form nervöser als die/der andere - sie alle haben ihre Schwerpunkte - ihre Bereiche - und je nachdem, was für mich wichtig ist, werde ich von der Einen oder dem Anderen etwas lernen können.

Für mich ist Affiliate Marketing nicht das Hauptgeschäft - aber doch, schon auch irgendwie - aber von der anderen Seite - also wie komme ich zu Affiliates - und ziehe mein Geschäft auf - und da hab ich schon viel von K. gelernt.

Ich schau mir auch die WorkShops und Trainings der anderen an - weil sie kostenlos sind - und weil ich immer irgendwas mitnehmen kann - eine Idee - eine Anregung - die ich auch für mein Business umsetzen kann - speziell auch manche Details im Bereich SEO - was immer wichtig ist.

Achja - ich verstehe R. nicht immer - rein sprachtechnisch - dann schau ich mir das Video eben nochmals an - stoppe und spule zurück - aber ich käme nicht auf die Idee, ihn in der Gruppe irgendwie deshalb zu diffamieren.

Ich versteh auch I. nicht immer - wobei er ja der ist, der genau in meinem Bereich zu Hause ist - aber auch das hält mich nicht davon ab, mir das raus zu nehmen, was ich für mich brauchen kann - schließlich macht es jede/r Einzelne genau deshalb - dass wir für jeden erdenklichen Bereich die/den richtigen AnsprechpartnerIn haben.

Und an dieser Stelle auch mein offizielles und herzliches

DANKE

für euer aller Wirken.

Ja - ich weiß - ich rege mich schon wieder über Dinge auf, die andere einfach kalt lassen - von wegen gemäß dem Sprichwort - "Was juckt es die Eiche, wenn sich die Sau an ihr reibt?"

Mich juckt es eben ;-)

Und ich nehme mir die Freiheit, darüber zu schreiben - hier - in meinem privaten Blog - den sowieso nur jene lesen, die sich auch für das interessieren, was mich persnlich betrifft - und/oder - betroffen macht.

Kommen wir nochmals auf - nervös - ich dachte, frag mal Tante G. was sie dazu meint - weil vielleicht habe ich in den letzten Jahren auch irgendwas übersehen, dass sich die Begrifflichkeit geändert hätte - weiß frau ja bei den ganzen Fremdwörtern nicht ;-)

Also Tante G spuckt als erstes aus:

ner.vös

Adjektiv 

  1. aufgrund geringerer Belastbarkeit, infolge psychischer Belastung von innerer Unruhe, Zerfahrenheit und Unsicherheit erfüllt oder auf eine entsprechende Verfassung hindeutend "sie ist etwas nervös"
  2. BESONDERS MEDIZIN
     
    das Nervensystem betreffend, dadurch bewirkt; nervlich
    "nervöse Zuckungen"

Und was meint Wikipedia dazu?

Nervosität ist eine innere Gemütsverfassung von Menschen (und auch Tieren) (syn. Unruhe), die sich durch Entfernung vom Ruhezustand und Verringerung oder Verlust der Gelassenheit darstellt. Kennzeichnend für diese häufig umgangssprachlich benutzte Bezeichnung ist die verbreitete und eingebürgerte weitgehend wissenschaftsgeschichtliche Hypothese einer psychophysischen Korrelation, das heißt eines Zusammenhangs zwischen Nervenfunktionen und seelischem Befinden bzw. Gemütsverfassung.

Die innere „nervöse Verfassung“ kann sich nach außen sichtbar machen, durch erkennbare Unruhe wie z. B.:

  • schnelle Augenbewegungen, Lidflattern,
  • unruhige Hand- und Armhaltung,
  • Hin- und Herlaufen,
  • veränderte, angehobene Stimmlage und schnelles, weniger kontrolliertes Sprechen,
  • Schweißausbrüche
  • Herzrasen
  • Zittern
  • sonstige Kontroll-Verringerung,
  • viele weitere Äußerungen der Körpersprache.

Diese Symptomatik ist als variabel und vielgestaltig anzusehen.

Von daher entspricht meine Definition von - nervös - anscheinend doch den gängigen Interpretationen - und absolut nicht dem, wie K. wirkt - also zumindest nicht auf mich als nicht mehr ganz frische Frau, die keine Ambitionen hat, mit ihr zu konkurrieren - oder jemanden anderen den Bauch zu pinseln, dass er doch sooooo viel besser sei als sie. 

Und dann schau ich nach nem Bildchen für den Beitrag hier - sehe zufällig eine neue Frage in der Gruppe - von besagter Person - und von gleich auf jetzt relativiert sich alles, weil die schlagende Erkenntnis hoch kriecht - da gabs doch was mit Intelligenz und 10 m Feldweg.

Blöd, wenn der nach den 10 m dann auch noch zugewachsen ist. 

 


BeitragsBild von Momentmal auf Pixabay

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gottes Mühlen mahlen langsam

rund und xund

Shopping Marathon

mein AdventKalender 2020