Was bedeutet für mich spirituell?

Anlass für diesen Beitrag war ein Bild in spirituellen Gruppen von lasziv übereinander geschlagenen nackten FrauenBeinen mit einem WerbeText für ein Kosmetik Network. Auf meine Frage, was daran spirituell sein sollte, kam sofort die Gegenfrage, was für mich spirituell sei.

Bevor ich die hier und jetzt beantworte noch das nachfolgende Statement, was genau an der Werbeanzeige spirituell sein sollte - also nicht im exakten Wortlaut, weil ich die Lady dann auch einfach geblockt habe - denn, wenn ich sie nicht mehr lese, brauch ich auch nie wieder darüber nachdenken, was da jetzt grad mal wieder alles irgendwie in den Dreck gezogen - und für die eigenen WerbeZwecke mißbraucht wird:

Sie meinte, für sie sei Spiritualität Persönlichkeitsentwicklung - raus aus den Ängsten kommen - mit anderen Menschen zusammen sein - sich weiter zu entwickeln - so in die Richtung.

Aber eins muss ich der Lady lassen - sie haben einen guten Texter, der ihnen für die passenden Gruppen die passenden Antworten geschrieben hat, damit sie ev. nicht gleich überall gesperrt werden, weil sie rum spamen ;-)

Das Alles hat für mich nichts mit Spiritualität zu tun - das ist eine plumpe Werbemasche, um für ein ganz gewöhnliches und absolut unspirituelles MLM zu werben - noch dazu mit sexuellen Aspekten, um auch die Männer an zu locken wie die Motten zum Licht.

Und auch die Argumente, die danach kamen, waren nicht echt - das waren eben aufgesetzte WerbeTexte von jemanden, die/der sein Handwerk beherrscht - aber es hat weder zum Beitrag noch zum Bild gepasst.

Wenn ich in einer spirituellen Gruppe werbe, dann sollte das Angebot wirklich zumindest ansatzweise spitituelle Aspekte mit dabei haben. Ich war damals in diese Gruppe eingestiegen - bzw. in diese Gruppen eingestiegen, weil ich den WorkShop von Alisha bewerben wollte.

Warum grad 3 Gruppen - weil die Lady hatte es in 3 Gruppen gepostet - sonst wäre es mir ja nicht mal aufgefallen. Also 3x der gleiche vorgefertigte WerbeText ohne irgendwelchen Bezug zu irgendwas Spirituellem - und erst, nachdem ich fragte, was daran spirituell sei, kam dann zuerst die Gegenfrage - und dann eben die "Erklärung".

Doch was verstehe ich unter dem Begriff der Spiritualität?

Zum Beispiel eben der Workshop von Alisha - bei dem geht es echt um PersönlichkeitsEntWicklung - um ein sich selbst besser kennen lernen - auf einem ganz hohen Niveau - und auch um etwas, was mit einem Preis von € 40,-- für jederman und jede Frau erschwinglich ist.

Das ist - in meiner Welt - etwas ganz anderes als der Einstieg in ein Network.

Was auch spirituell ist, ist Alles, was jetzt niemanden "eingeredet" wird - wo nicht bewusst gelogen wird, um Produkte zu verkaufen - oder TeamPartnerInnen zu rekrutieren. Also Alles, was unter der hexischen OberRegel läuft:

Tue, was du willst, solange du niemanden bewusst dadurch schadest

Ich weiß, ich hab meine eigenen ethischen und moralischen WerteVorstellungen - und daher re.agiere ich auch auf echten Schund und Spam leicht bis nachhaltig allergisch.

Spiritualität hat etwas mit Glauben zu tun - das kann ein Gott sein - oder das Universum - oder auch was hexisches oder schamanisches - ich selbst würde meine Art der bewussten Kommunikation mit dem UnBewussten auch als spirituelles Denken bezeichnen.

Und es hat mit ethischen und moralischen Werten zu tun - der Welt und/oder der Menschheit in irgend einer Form zu dienen - Menschen in ihrer EntWicklung zu unterstützen - sie zu begleiten - und sie in ihre Kraft zu bringen.

Oder auch einfach die Natur zu schützen - für mich sind Vegetarier und vegan lebende Personen auf jeden Fall spiritueller als jemand, der wen für ein Netzwerk rekrutieren möchte.

Für mich schließt sich Spiritualität und Geld oder Erfolg nicht aus - ganz im Gegenteil - aber dem Business das Mascherl "Spiritualität" umhängen, damits netter ausschaut - ist absolut unspirituell und einfach nur sch.......

Bei der Einem oder dem Anderen kann es durchaus auch eine Begleiterscheinung eines erfolgreichen BusinessAufbaus sein, dass sie sich auch in spiritueller Richtung weiter ent.wickeln - aber sicher nicht per se und generell.

Ich bin seit der Jahrtausendwende real mit Menschen unterwegs, die im Network tätig sind - ich war selbst in einigen - allerdings eher nur als Konsumentin - und weil mich schon immer interessierte, wie Mensch tickt - und grad im MLM gibt es da tonnenweise LernErfahrungen.

Beitragbild von Ben Johnson auf Pixabay

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

rund und xund

Shopping Marathon

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu