Zertifikate & Urkunden & Lizenzen

Letztens gabs in einem - nein, nicht in meinem, aber du kannst bei mir gern mal vorbei schauen, wenn dich meine Themen interessieren - also in einem Forum mal wieder eine hitzige Diskussion - naja, eigentlich wars ein Monolog von jemanden, der unbedingt Human Design in den Dreck ziehen wollte - und ich glaub, noch immer will.

Begonnen hatte es in einem anderen Thread, der mittlerweile vom Admin geschlossen wurde - und es ging darum, dass sie Human Design ablehnt - weil sie geträumt hat, dass es mit irgend einer dubiosen Sekte zu tun haben könnte, die auch 2027 als Jahr des Umbruchs nennt.

Das sind übrigens die einzigen Gemeinsamkeiten - sonst konnte sie bisher keine finden - achja - doch - eine weitere gabs noch - die Zeit der Entstehung war im gleichen Jahrzehnt des vorigen Jahrtausends - in dem viele neue esoterische Strömungen geboren wurden.

Ich zitiere aus ihrer Zusammenfassung vom 1. Beitrag

Das Ganz ist als ne Art "Universität" und Bildungsstätte aufgebaut, im Jovian Archive finden sich die Heads.... und die national Faculty und im IHDS eine internationale Faculty!

Danach kam ein neuer Beitrag mit den Geschäftsbedingungen von Jovian Archive Media - mit den Resümee = Originalzitat

Fazit: Jeder kommerzielle HDS-Anbieter, national wie international, ist VERPFLICHTET sich dieser beiden Mutterschiffe anzugliedern und ne Ausbildung/Certificat usw.... aus dem "Stammbaum" der Faculty teuer zu erwerben. 

 und dann kam noch die Schlußmeldung, bei der ich dann vor Lachen beinah vom Stuhl gekippt wäre

Das kann man systemisch durchaus unter Schneeballsystem verbuchen!

Wobei ich mit dem Schluß anfangen möchte - und die Spitzfindigkeit aufzeigen, dass jemand auf die absurde Idee kommt - Schneeballsysteme im gleichen Atemzug mit systemisch zu nennen - ich mein - lass dir das mal auf der Zunge zergehen - was sind Systeme? 

Achja - daher kommts - so hab ichs ja noch gar nicht gesehen - fällt mir jetzt grad auf - SchneeballSYSTEME müssen was mit systemisch zu tun haben - ist doch klar - oder?

Und wenn ich diesen Gedanken jetzt weiter spinne - wenn jemand von irgendwas ne Lizenz erworben hat - sprich, die Berechtigung, etwas unter einem bestimmten Namen zu verkaufen, dann ist es ein Schneeballsystem.

  • Also auch FranchiseKetten wie Mac Donalds, BurgerKing und wie sie alle heißen
  • Aber auch zum Beispiel Spar und InterSpar

Aber darum gehts eigentlich gar nicht - mir - hier - wobei, als ich das mit VERPFLICHTET gelesen hab, wurde mir einiges klar.

*******************

Eins vorweg - ja, stimmt - jeder kommerzielle Anbieter - und jede kommerzielle Anbieterin des

Human Design System

die/der es unter dieser Bezeichnung führen will - und die offiziellen Unterlagen von JovianArchive nutzen will - ist verpflichtet, die entsprechenden LizenzGebühren zu bezahlen - ist so, wie in jeder anderer Firma - und auch bei Vereinen - die Lizenzen vergeben - oder eben FranchisePartnerInnen haben.

Falls aber jetzt jemand aufpasst bei dem, was ICH mache, wird sie/er fest stellen, dass ich nie behauptet habe - und habe - und auch nicht werde, dass ich entsprechend dem klassischen Human Design System arbeite - wel ich tus auch nicht.

Ganz im Gegenteil, wenn wer schon irgendwas von mir irgendwo gelesen und/oder gesehen hat, wird feststellen, dass ich mit der Software von 64keys arbeite - und da darf ich sagen, dass ich damit arbeite - und ich darf auch die Ausdrucke verwenden, solange ich dazu schreibe, von wo sie kommen - oder eben einfach deren Logo nicht entferne.

Und meine Seiten heißen alle Human Design Matrix - weil ich - so wie das klassische Human Design System - und 64keys - und alle anderen Strömungen, die in diese Richtung gehen - mit dieser Matrix = KörperGrafik - arbeite.

Manche werden auch schon irgendwo gelesen haben, dass ich nach dem ersten Wochenende und einer anschließenden Woche Ausbildung bei den offiziellen österreichischen Ausbildungsbevollmächtigten des klassischen Human Design Systems gewechselt war zu den anderen, die nicht so starr und unflexibel sind.

*******************

Wie ÖsterreicherInnen haben ja irgendwie den Ruf, dass wirs uns auf Titel stehen - Frau Hofrat - Herr Stadtrat - oder wie auch immer sie heißen mögen - und viele haben dann ja ihren Ing. oder Dipl.Ing - oder wie auch immer man das heutzutage offiziell abkürtzt - auf den Visitkarten und auch auf Facebook stehen.

Letztens hatte ich mal einen gesehen, der nannte sich "irgendwas MASCULIN wieder irgendwas" - da dachte ich mir auch - der hats sicher nötig ;-)

Ups - bin grad wieder mal abgeschweift - wobei - apropos *hüstel* - und ja, ich weiß, ist ne Marke, aber schaut trotzdem besch....eiden aus, wenn sich wer so nennt - oder glaubt,sich so nennen zu müssen.

Ok - zurück zum Thema - ich hole mal etwas aus - bzw. hab ichs letztens auch schon kurz im Forum beschrieben unter

Sekten und/oder Graves blau? *******************

Anfang der 90er Jahre begann ich mit Reiki

Da gab es die sogenannte Reiki Alliance unter Phyllis Lei Furumoto - die hat irgendwie das System erfunden - und dann eben auch das "einzig wahre" Reiki unterrichtet - oder auch nicht - auf jeden Fall waren alle, die sich von LehrerInnen der Alliance ausbilden haben lassen, verpflichet, sich auch an die (starren) Regeln der Alliance zu halten - und auch betimmte Mindestpreise zu verlangen:

  1. 1. Grad = 1 Wochenlohn
  2. 2. Grad = 1 Monatslohn
  3. 3. Grad = 1 Jahreslohn

oder irgendwie so - ich weiß noch, dass es ein 6-stelliger Betrag für den Meister war - damals noch in Schillingen - und dass sich auch niemand LehrerIn nennen durfte - ausser ihr - und alle mussten zu ihr kommen und sich zum Ritter schlagen lassen - nö - um Meisterin zu werden.

Ok - und dann gab es die "Freien Reiki Meister", welche meist weniger starr waren - weder im selbst denken - noch im weitergeben des Wissens - und die auch für alle Grade modrate Preise verlangten - das gefiel mir viel besser - und ob ich jetzt nen Wisch von der Frau Obermeister habe oder nicht .....

Meinen 1. Grad machte ich bei einer Meisterin der Reiki Alliance - und wechselte dann zu einer freien Reiki Meisterin  - und dazwischen war auch noch das Erlebnis mit dem Sommerfest, nach dem es fest stand, dass ich dort nicht weiter machen würde.

*******************

Dann kam NLP und SDI = SystemDynamische Interventionen

Also die ersten Berührungspunkte waren Mitte der 90er Jahre des vorigen Jahrtausends - wirklich ernsthaft mit der Ausbildung begann ich 1999.

Ich absolvierte je ein Wochenende bei

  • Österreichisches TrainingsZentrum für NLP 
  • Austrian Institue for NLP

Dann eine Woche beim ÖTZ - da gabs dann ein Zulasssungsgespräch nit dem Big Boss - welches ich mir gönnte - um dann eben fest zu stellen - ich geh zum anderen - weil mir das zu starr war - und ausserdem war er der einzig wahre Lehrer für NLP - und alles andere war nur irgendwie pfui und bäh.

Gibt auch einen ätzenden und gehässigen Witz - wofür steht NLP? - "niemand liebt Peter" - achja ist ein Insider ;-)

Wie auch immer - ich machte damals beim Austrian Institute for NLP meine entsprechende Ausbildung - dann auch die Coach Ausbildung - und die zur Aufstellungsleiterin. 

Als uns dann aber gesagt wurde, dass wir uns nur SDI Aufstellungsleiter nennen dürfen, wenn wir selbst Seminare anbieten und eine LizenzGebühr bezahlen - war ich raus - ohne entsprechendes Zertifikat - und obwohl ich die komplette Ausbildung inkl. Praktikas absolviert hatte.

Achja - ich hab auch kein Zertifikat für den NLP Trainer - weil ich statt eines schriftlichen kompletten Kozeptes für eine Ausbildung als AbschlussArbeit - lieber meine ersten Bücher verfasst hatte - wissend, dass ich nie selbst eine reine NLP Ausbildung anbieten werde - also warum sollte ich eine designen?

Und dann gibt es da in Österreich noch den ÖDV NLP - den Österreichischen DachVerband für NLP - bei dem man Mitglied werden kann - und dann immer die neuesten Infos bekommt - und eben auch das Zertifikat, dass man vom ÖDV NLP zetifiziert ist - also da ist ein zusätzliches Siegel auf der jeweiligen urkunde drauf - welches die Schulungsanbietr eben beim ÖDV NP beziehen.

Warum ich das weiß, obwohl ich nie eigene Schulungen angeboten habe? Weil ich 2 Perioden lang als Kassaprüferin tätig war - beim ÖDV NLP - und ja, ist auch nur eine ganz normaler Verein, der sich eben seine Unkosten u.a. damit re.finanziert - und der Regeln aufstellt, wie Institute zu arbeiten haben, um dieses Siegel zu bekommen.

*******************

Was ich eigentlich sagen möchte - gibt in vielen Bereichen Firmen und Vereine, welche Lizenzen für irgendwas vergeben - und die sich zahlen lassen - und wenns wer braucht, dann macht sie/er es eben auch.

Ich habs noch nie gebraucht - ganz im Gegenteil - für mich waren irgendwelche Lizenzen meist ein Grund, ganz schnell das Weite zu suchen. In diesem Sinne - ja, wer irgendwas nach dem klasischen Human Design anbieten möchte, wird in den sauren Apfel beissen müssen.

Wems wurscht ist, ob sie/er es einfach Human Design nennt - oder ZwetschkenKrampusDesign - der macht die Ausbildung eben wo anders als bei irgendwelchen LehrerInnen des klasssischen Human Design Systems - oder auch dieser neue Club, der letztendlich genauso wenig "Rechte" hat wie ich - und dessen Zertifikate genauso wenig wert wären als wenn ich welche ausstellen würde.

*******************

Übrigens - es kann im Prinzip jeder irgendwas behaupten - sich eine Marke schützen lassen - und dafür eine Lizenz verlangen, damit andere Menschen diese Bezeichnung verwenden dürfen.

Ich hatte in meinem Fernlehrgang Anfang dieses Jahrtausends die Spiegelgsetzmethode erwähnt gehabt - und bekam dann Probs mit deren "Besitzerin" - der hab ich damals die einmalige Lizenzgebühr von € 150,00 bezahlt - für nix - dafür, dass ich darüber schreiben darf - statt dass sie froh ist, wenn wer drüber schreibt.

Aber was solls - wär es damals nur um mich gegangen, hätte sie sich brausen können - aber es war auch eine meiner Schülerinnen davon betroffen, also hab ich mit der "Eigentümerin" einen Deal ausgehandelt, dass sie meine Schülerin in Ruhe läßt, wenn ich die LizenzGebühr bezahle.

*******************

PS: Tipp am Rande - falls wer - von mir - hier - nicht zitiert werden will, soll sie/er keinen Bullshit in einem öffentlich einsehbaren ForumsBereich verfassen ;-)

Warum ich das mache? Also in meinem Blog über solche Dinge zu schreiben.

Weil ichs kann.

Und falls du dich fragst, was wäre, wenn das Jede/r machen würde?

Dann würds mehr Blogs geben - aber macht nicht Jede/r, weil kann nicht Jede/r ;-)


Bild von 育银 戚 auf Pixabay

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gottes Mühlen mahlen langsam

rund und xund

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu