Neid

Nach meinen letzten Beiträgen kam dann die Meldung, dass ich ja nur neidisch sei - auf das gute Leben anderer - auf die tollen Beziehungen anderer. Ja - genau - das wirds sein ;-)




Ich nehme an, ich bin neidisch auf jene Menschen, die sich als Heros des MLM fühlen, aber in Wirklichkeit Notstands- oder Hartz IV Emfänger sind, die den Sozialstaat bescheissen, weil sie eben nebenbei angeblich das grosse Geld machen.


Ich nehme an, ich bin neidisch auf jene Menschen, die sich als die grossen Heiler aufspielen und in Wirklichkeit nicht wissen, wo und wie sie für den Rest der Woche was zu Essen her bekommen.


Ich nehme an, ich bin neidisch auf jene Menschen,die in der Öffentlichkeit heile Welt spielen - und siebensüss Süßholz raspeln bis in alle Ewigkeit - und in Wirklichkeit sich gegenseitig die Schädel einschlagen - sich beschimpfen und bekämpfen - sobald sie dir Türen ihrer eigenen vier Wände schliessen - sofern sie eigene 4 Wände haben.

Ich nehme an, ich bin neidisch auf jene Menschen,welche sich in ihrer Ehe "arrangiert" haben, nachem sie drauf gekommen sind, dass diese Partnerschaft nicht das Gelbe vom Ei ist - aber sie in der Öffentlichkeit jetzt nicht geächtet werden wollen.

Ich nehme an, ich bin neidisch auf jene Menschen, die seit Jahren und Jahrzehnten arbeitssuchend gemeldet sind - von einem unnötigen Kurs auf den nächsten geschickt werden - und letztendlich erbärmlich dahin vegetieren.


Ich nehme an, ich bin neidisch auf jene Menschen,die von heissem und geilem Sex träumen - und sich stundenlang, tagelang, wochenlang, monatelang, jahrelang Pornos rein ziehen und im realen Leben nicht mal mehr einen hoch kriegen.

Ich nehme an, ich bin neidisch auf jene Menschen, die in dritter Generation arbeitssuchend gemeldet sind und sich ständig überlegen müssen, wie sie den Lebensstandard, den sie grne hätten, nie erreichen werden.

Ich nehme an, ich bin neidisch auf jene Menschen, die sich mehrere Autos und zahlreiche Urlaube leisten - und das auch können - und in Wirklichkeit einsam und allein ihr Leben fristen, weil sie mit ihren Aktivitäten all ihre FreundInnen vergrault haben.

Ich nehme an, ich bin neidisch auf jene Menschen,die mit Bierchen und Ziggis auf der Couch vor der glotze rum lümmeln und zwischendurch billigen fusel saufen, weil ihnen das Leben so hart mitspielt.

Ich nehme an, ich bin neidisch auf jene Menschen, die jede Nacht eine/n andere/n Partnerin abschleppen - sich sozusagen durch die Gegend v...... und nie wirkliche und echte Befriedigung finden.

Ich nehme an, ich bin neidisch auf jene Menschen, die sich weich kiffen und alle möglichen chemischen Drogen einwerfen, bis ihr Hirn zu Brei zerfällt - und die glauben, dass sie ja so arm sind und von allen bedauert werden müssen.

Ich nehme an, ich bin neidisch auf die Frau, die seit fast 2 Jahrzehnten ihrer grossen Liebe hinterher jagt, obwohl seit über einem Jahrzehnt klar ist, dass er sich nie für sie entscheiden wird. Und auf ihr tolles Leben, welches sie im Kreise ihrer Mutter und deren Freundinnen verbringt.

Ich nehme an, ich bin neidisch auf jene Menschen, die mir das, was ich schon alles erreicht habe, neidisch sind - weil sie - nicht mal ansatzweise - jemals die Chanca haben, dort hin zu kommen - wo ich schon lange bin.

Oder vielleicht doch nicht?


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

rund und xund

Shopping Marathon

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu