sich rar machen

Da gibts ja nen Spruch - wenn du dich rar machst, wirst du interessanter - den ich immer wieder gehört hatte in den letzten Jahren - speziell als "Tipp" in Bezug auf Männer - so nach dem Motto - wenn er merkt, was er an dir gehabt hätte, dann bemüht er sich wieder mehr.

Jetzt hab ich mit dieser Aussage ein Problem - und ich hab vor Kurzem auch mit einer lieben Bekannten genau darüber gesprochen - wenn ich mich rar mache, dann nicht, weil ich für jemanden interessanter werden möchte - sondern, weil mir der Mensch egal ist.


Ich hab diese "Spielchens" nie gemocht - ja, ich flirte ab und zu gerne - selten - aber manchmal doch - nur echte Spielchens sind mir aus tiefster Seele zuwider.

Entweder mag ich wen - oder nicht
Halbschwanger geht auch nicht.

Also wenn ich wen mag, dann lass ichs ihm/ihr auch merken - und wenn es nicht auf Gegenseitigkeit beruht, isses für mich auch ok - aber dieses siebensüsse Gesülze, welches Manche an den Tag legen, da krampft es mir die Zehennägel auf.

Wenn ich mich "rar mache" dann eigentlich immer, weil ich entweder grad wirklich keine Zeit habe - oder, weil mir diese Person meist nicht mehr nur gleich.gültig, sondern schlichtweg egal ist.

Wobei es natürlich schon stimmt, dass der Großteil der Menschheit irgendwann auf die Idee kommt, sich mal wieder zu melden, wenn man einfach untertaucht - warum auch immer :-) Und eben auch das andere Geschlecht sich dann wieder einschleimen möchte, wenn man ihm/ihr ne Zeit lang die kalte Schulter zeigt.

Nein - ich mags trotzdem nicht - so tun, als ob - nur, um dadurch interessanter zu werden.

Ich steh dazu - wenn ich wen nicht (mehr) mag, werd ich mich bei dieser Person auch nicht mehr melden - und wenn ich wen mag, dann schon - immer wieder mal. Aber so wirklich permanent mit wem zusammen picken ist eher ne Gruselstory für mich.

Ja, jetzt im Job werde ich mit dem Team viel Zeit verbringen - da bin ich aber danach auch wieder froh - oder sogar mehr denn je - wenn ich dann zu Hause die Tür hinter mir schliessen kann - und meine heilige Ruhe habe.

Jetzt ist meine Situation genau so eine, wo ich echt froh bin, keine Partnerschaft zu haben - weil spätestens jetzt wär sie Geschichte - tagsüber Team - stundenlang viele Menschen um mich - auf der einen Seite voll belebend und anregend - auf der anderen Seite heim kommen und ganz für mich sein - einfach nur traumhaft schön.

Ich habs jetzt grad erleben dürfen - voll intensiver Tag - heim kommen - Katzen schmusen - Badewanne - und dann ab ins Internet - Support für boniup - langsam werd ich angenehm wohlig müde - daher demnächst ins Land der Träume - und morgen gehts wieder weiter.

Heißt jetzt auch, dass ich mich schon voll aufs Wochenende freu - jetzt hatte ich 7 Wochen lang fast nur allein zu Haus gearbeitet - da war jetzt das mit lang viele Menschen am Wochenende beim Semianr schon anstrengend.

Jetzt auf der Baustelle mit den vielen Arbeitern - und dem Team - ich liebe mein Team - jede und jeden einzelnen von ihnen - sie sind einfach grenz.genial - aber ich freu mich schon auf mein Büro - sobald ich eine Tür hab - und es eingerichtet ist - dann kann ich mich auch mal raus nehmen - und für mich sein.

Wobei es jetzt grad auch so ist, dass das Möbel schleppen und putzen nicht wirklich meins ist - aber auf der anderen Seite isses grenz.genial, weil wirklich jede.r von uns seinen Part beiträgt, damit wir nen fulminanten Start hinlegen können.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Shopping Marathon

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu

Spiele - nicht nur des Lebens