Sinnfinden - Forschen - Verstehen

Muss nochmal an gestern anschliessen - und auch an Vorgestern im anderen Blog - ich bin "oben ohne" - vom Denken und Verstehen her nicht festgelegt - gemäß der Human Design Matrix - und dann gibt es Menschen, die eben auf ihre Art definiert - oder auch festgelegt - sind.

Ist im Ansatz vergleichbar mit der Bevorzugung der linken (logisch-analytischen) oder der rechten (abstrakt-kreativ) - aber eigentlich auch wieder nicht.

Bei der Arbeit mit der Human Design Matrix haben wir 3 mögliche Kanäle, die definiert sein können - bzw.in welcher Art und Weise ein Mensch festgelegt ist, zu Denken und zu Verstehen - ausser, er ist eben - so wie ich - offen, in meiner flapsigen Bezeichnung eben "oben ohne".

Und da gibts dann eben 3 mögliche Thematiken, wenn jemand in seiner Art und Weise - zu Denken und zu Verstehen - festgelegt ist:

  • die, die nach dem Sinn suchen
  • die, die alles er.forschen
  • die, die alles verstehen wollen

Ich gesteh es, die letzteren sind dann die, mit denen ich am wenigstens klar komme - und ich bin jetzt auch drauf gekommen, warum - weil sie alles zer.reden - wollen oder müssen - sie wollen zwar alles verstehen, haben aber nur ihre Art, die Dinge verstehen zu können.

Sprich - sie verstehen zwar nicht alles - können das auch gar nicht - ihr Thema ist aber Verstehen - also wollen sie alles und um jeden Preis - eben verstehen - und das macht es fallweise nachhaltig mühsam - zumindest für mich.

Wobei ich das jetzt nicht nur von meinem LetztEx kenne - sondern auch einen lieben Bekannten habe, den ich so im Schnitt einmal im Monat treffe - entweder "auf ein Eis" - oder auch mal zum Frühstück - es dauert immer mindestens 3 Stunden, manchmal auch weit länger.

Aber meist wird es eben genau nach der Zeit dann etwas mühsam, weil sich das Gespräch immer und immer wieder im Kreis dreht - und es wirklich immer darum geht, dass er etwas oder jemanden nicht verstehen kann, der entweder andres rum definiert ist - oder eben "oben ohne".

Wobei - bei ihm gibts das geflügelte Wort - "ja - du - aber andere Menschen sind ganz anders wie du." Und manchmal sagt ers jetzt schon von sich aus - wenn ich den speziellen Blick bekomme *lach* - aber, wie gesagt - 3 Stunden - länger halt ich ihn meist nicht aus.

Und da gabs auch im Vorjahr einen Bekannten, wo es ähnlich war - mit ihm alleine wars meist nachhaltig mühsam - nach einiger Zeit - in gemütlicher Runde gings fallweise auch viel länger, dass wir uns nett unterhielten.

Ok - die andere Seite des Denkens und Verstehens - die Sinnsucher - mit denen kann ich irgendwie besser - die sind eher auf meiner Wellenlänge - können manchmal - und auf Dauer - für mich natürlich auch recht anstrengend werden - weil sie eben nur auf ihre Art Denken und Vestehen.

Aber es ist - für mich  - trotzdem weit angenehmer - und entspricht meiner persönlichen Einstellung - meiner eigenen tiefgründigen Sinnfindung - mit denen könnte ich tagelang diskutieren - und meinen Horizont erweitern - und zwar mit ziemlich allen, die ich mir jetzt nochmal angeschaut hatte.

Und dann gibts die, wo ich auch einen Teil davon definiert habe - d.h. wenn ich auf einen "Forscher" treffe, dann ist das immer so wie wenn mir diese Person einen Kreislauf schliessen würde - nein, nicht ganz so genial, wie wenn mir wer meinen Dreifachsplit verbindet - aber doch auch angenehm.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

rund und xund

Shopping Marathon

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu