GeschäftsFrauen

Mein Thema der (letzten) Woche(n) ;-)

Interessanterweise passt dazu auch, dass ich vorigen Dienstag wieder mal auf dem Unternehmerinnen.Treffpunkt der WKO NÖ SÜd war, wo ich mich zwar momentan fast falsch am Platze fühle, weil ich zur Zeit keinen Gewerbeschein habe, aber dabei dann auch überlegt hatte, was eigentlich eine Unternehmerin ist - so in meinem WeltBild.

Also zu Zeiten meiner letzten Ehe hätte ich mich jetzt nicht als Unternehmerin bezeichnet, wenn ich "nur" im Betrieb meines Mannes mitgearbeitet hätte - sondern für mich heißt Unternehmerin eben - ich hab nen eigenen Gewerbeschein und fühle mich dadurch auch wirklich als selbständige Unternehmerin.

Naja, hatte ich halt kurz daran gezweifelt, ob ich - als freiberufliche Trainerin ohne Gewerbeschein - dort richtig bin, haben sich diese Bedenken im Laufe der Woche nachhaltig zerschlagen und anderen Überlegungen Platz gemacht.

Ich hatte auch schon in meinem Blog über die Human Design Matrix das Thema angeschnitten, nämlich, dass ich mich in den letzten beiden Ehen immer so im Hintergraund gesehen und gehalten hatte - obwohl eigentlich ich "die Unternehmerin" war - und eben in letzter Ehe auch noch das Büro des Ex mitgemacht hatte.

Die letzte Scheidung war für mich dann zwar irgendwie ne Erleichterung - ne Art Befreiung - aber so wirklich im Mittelpukt und im Vordergrund stehen mag ich eigentlich nicht so sehr. Also ich steh lieber hinter einem erfolgreichen Mann ;-)

Das hab ich jetzt auch in meiner Arbeitslosigkeit gemerkt, bzw. eben auch bei meinen Bewerbungen und Vorstellungsgesprächen - mein Traumjob wäre "Assistentin der Geschäftsleitung" - also die graue Eminenz im Hintergrund, die die Fäden in der Hand hält, den Überblick hat - und wo ein erfolgreicher Mann im Vordergrund steht.

Wobei eins ganz wichtig ist - nicht meiner ;-)

Das war die nächste Erkenntnis der letzten Woche - ich möchte nie "nur" die Frau eines erfolgreichen Geschäftsmannes sein - also so als Beiwerk eines Businessman agieren - Beiwerk und Aufputz - nur schön sein "müssen" - (ich mein, könnt ich sowieso nicht *lach*) - präsentieren.

Das ist jetzt grad (m)eine Horrorvision *zugeb*

Also nicht, dass es grad einen Mann in meinem Leben gäbe, der auf derartige absurde Ideen gekommen wäre, aber trotzdem wars diese Woche eine meiner Überlegungen - eben in Bezug auf Positionierung als GeschäftsFrau - folgende Abstufung kam dabei heraus - ohne Wertung

Selbständig mit Gewerbeschein - als Einzelkämpferin
Selbständig in einem Verein agierend - mit anderen
unselbständig hinter einem erfolgreichen Mann dessen Interessen wahren
Frau eines Geschäftsmannes

Wobei mir die mittleren beiden Positionen zur Zeit am Besten gefallen - und ich mir auch vorstellen könnte, diese in meinem persönlichen und relaen ErLeben zu verbinden.

Ich hätte gerne einen job als "Assistentin der Geschäftsleitung" - und als Hobby dann Vorträge, Workshops und Seminare unter dem Mantel eines Vereins abhalten - nicht so sehr in einer grossen Organisation - also so ab und zu ein Wifi.Seminar ist voll ok - aber nur Schulungsinsitut wär mir auch zu starr - sondern eben flexibel und selbstbestimmt.

Ich weiß, ich positioniere mich oft durch Ausschliessungskriterien - und dafür war die zu Ende gehende Woche wieder mal voll wichtig und interessant - hinter einem erfolgreichen mann stehen - rein geshcäftlich - da genügt es mir, zu wissen, dass er sich auf mich verlassen kann - und falls er mir dann auch noch vertraut find ichs sowieso voll super.

Aber auch wiederum nicht nur das - ich will schon auch meinen eigenen Bereich haben, wo ich mich austoben kann - und den schaffe ich mir ja eh grad mit meinen Vereinen - wobei ich beim Schwarzatal noch nicht sicher bin, ob ich mich da nicht auch noch in die 2. Reihe stelle - wenn der optimale Mann für den Mittelpunkt noch auftaucht - oder sich von mir finden lässt ;-)

Wobei ich mich nach meinem letzten Desaster mit meiner angeblich besten Freundin auch sicher nicht hinter einen anderen Frau stehen will und werde - Zickenterror geb ich mir sicher so schnell nicht wieder.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gottes Mühlen mahlen langsam

rund und xund

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu