ich pöhses und bewertendes TuckTuck aber auch

Es gab in meinem Blog über meine Arbeit mit der Human Design Matrix letztens einen Kommentar, den du übrigens ==> hier <== nachlesen kannst - also unterhalb des Beitrages selbst - von daher, ich verletze kein Briefgeheimnis - und auch sonst nix - weil er steht öffentlich auf meinem Blog - aber ich möchte hier auch noch dazu ausführlicher Stellung beziehen ;-) 

Warum hier? 

Ich hab gestern schon einen eigenen fachlichen Beitrag im Blog über die Human Design Matrix geschrieben: 

Vom Denken und Verstehen und den Autoritäten 

Und vorgestern einen im Blog über Ceteem zum Thema

Bewertungen und Vorbehalte

Wobei du ja weißt, ich hab die alle drei gleich nach dem Kommentar geschrieben und dann vorgeplant, das bedeutet, das Thema belastet mich jetzt, wo es auch hier noch veröffentlicht wird - schon lange nicht mehr.

Trotzdem möchte ich zu, Rest der "Vorwürfe" noch meine persönlichen Gedanken hier mit dir teilen ;-) Vorab mal meine Veranlagung, damit die, die wissen, wovon ich schreibe, dann auch wissen, wovon ich schreibe ;-)


Hallo ChrisTina,
ich hatte mich schon gefreut Deinen neuen Text zu lesen, war aber nach dem Lesen ziemlich ernüchtert. 

Ja, ich kenn das - Ernüchterung nach einer durchzechten Nacht und der daraus resultierende Kater ist selten lustig ;-) 

Du pflegst weiterhin Deine Vorbehalte und bewertest. 

Ja, tu ich - und ich steh dazu - weil, wenn ich Bewertungen als was Schlechtes bewerten würde, würde ich ja auch nur bewerten. Leben besteht aus Bewertungen - ohne denen könnten wir nicht überleben.

Du glaubst objektiv zu sein und sprichst doch nur von etwas, von dem du nur ungefähr eine Ahnung hast. 

Nö - tu ich nicht - ich schreibe - speziell in dem Blog - von meinen persönlichen Erfahrungen und Erkennntnissen - basierend auf dem, was ich im klassischen Human Design System, bei PentaDesign, bei 64keys - und auch seit dem Vorjahr bei Alisha, die ja bei Chetan Parkyn gelernt hat und nach seiner Sichtweise arbeitet - in den letzten fast 14 Jahren gelernt habe. 

So ist das mit Menschen, die ein offenes Bewusstsein haben, die glauben im Besitz der Wahrheit und des universellen Wissens zu sein.

Tu ich nicht - ganz im Gegenteil - ich bemühe mich immer, andere Menschen - und deren ReAktionen zu verstehen.

Ich weiß ja schließlich auch, dass ich im Denken und Verstehen offen bin - und mich daher auf das Denken und Verstehen anderer Menschen einstellen kann - unabhängig davon, ob sie eher logisch und analytisch denken - oder abstrakt - oder auch auf das Erkennen von Mustern fokussiert sind.

Und da würde es auch gar nichts nützen, wenn der Verstand definiert sein würde, weil die gewürfelten „Wahrheiten“ nur um so vehementer vertreten werden.

Wird wohl so sein, jemand, der nur die obersten Zentren definiert hat, wird wissen, wovon er/sie schreibt.

Und ich bin wieder einmal dankbar und glücklich, dass ich "oben ohne" bin - es erleichtert mein Leben und Sein ganz gewaltig - und es ist so geil, mit anderen meiner Art zusammen zu hocken und stundenlang unsere Brains zu stormen.

Du kennst mein Chart und ich weiß wenigstens von mir, dass mein Verstand begrenzt ist, ebenso wie mein Bewusstsein. Es gibt „Dinge“ die ich überhaupt nicht kann und „Anderes“ registriere ich wieder sehr gut. 

Selbsterkenntnis ist immer was Schönes

Dein Text ist in sich nicht kohärent, die Verknüpfungen passen einfach nicht.

Sagt jetzt jemand, der welches der Zentren definiert hat, von denen ich schrieb?

Ich habe von Dir schon stimmigere Texte gelesen.

Spannend - ich fand grad den voll stimmig ;-)

Vielleicht geht es Dir grad nicht gut. 

Also mir gehts Bestens

Und im Übrigen solltest Du aufhören zu jammern, was Dein offenes Emotionalzentrum angeht.
Bei Dir ist das ein Jammern auf hohem Niveau !!! 

Das fand ich voll spannend - weil ich hab in dem Beitrag überhaupt nichts von einem - geschweige denn von meinem - offenen EmotionalZentrum geschrieben - und ich hatte auch nie den Eindruck, das ich darüber jammern würde - ganz im Gegenteil:

ICH LIEBE UND LEBE MEINE VERANLAGUNG - und ich bin zutiefst dankbar dafür, dass ich so sein darf, wie ich bin - weil ich da einige ganz geile Ressourcen zur Verfügung habe, von denen andere sich nicht mal zu träumen wagen.

Vermutlich fühlst Du Dich durch meine Worte hier auf den Schlips getreten, weil Du glaubst es besser zu wissen. Dann ist es halt so.

Wenn jemand das schon voraus schickt, dürfte es ja bewusst initiiert sein - sonst würde man ja gar nicht auf die Idee kommen, das dazu schreiben zu müssen ;-)

Andererseits - nein - tu ich nicht - ganz im Gegenteil - ich bin voll dankbar für diesen Kommentar - bescherte er mir doch Ideen für mehrere zusätzliche BlogBeiträge. 

Hier noch ein Screenshot des Kommentares aus dem Blog über die Human Design Matrix - also nur, falls wer auf die Idee kommt, ihn vielleicht wieder zu löschen - was eh nur dann passieren würde, wenn der/die-jenige drauf kommen würde, was sie/er warum geschrieben hat - also so von wegen - Demonstration des eigenen WeltBildes wärs gewesen ;-)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gottes Mühlen mahlen langsam

rund und xund

Shopping Marathon

mein AdventKalender 2020