Passend zum Erdbeben

Was für ein Tag ;-)

Unabhängig vom heutigen Workshop mit der Modelmacherin hatte ich danach wieder mal Lust auf Lachs und frisch getoastetem Weißbrot - und und und.



Also noch kurz zu meiner Freundin - danach shoppen und tanken - und ab ins Himmelreich. Es ist grauslich draussen - es wird auf bis zu 700 m Schneefall angesagt - aber eh eher im Westen und nicht so sehr bei uns - und ich hatte / habe vor, mich übers Wochenende im Himmelreich ein zu igeln.

Wie ich so nichts ahnend nach Gloggnitz kurvte, spielte es im Radio



und ich hatte nen Flashback, der sich gewaschen hatte.

Es war plötzlich mal wieder alles da - die ganzen Emotionen der letzten Jahre - dieses sich auf einander einlassen - das im Gleichklang schwingen - ich musste stehen bleiben, weil mir die Tränen hoch schossen und ich einfach nicht fahren konnte.

So stand ich da an der Bushaltestelle und wusste nicht wirklich, wie mir geschah - bzw. was da grad los war. Naja, schon - es war genau das Lied, welches ich immer gespielt hatte - was "mein" Song war, wenn ich mich freute, dass wir uns am Abend zumindest über Skype sehen würden.

Diese Vorfreude - diese Liebe - diese Emotionen - alles da - von gleich auf jetzt - ohne Vorwarnung ;-)

Ja - ich habs wieder unterdrückt - ich wills einfach nicht mehr - es hat letztendlich zu weh getan - es hatte mich zu sehr belastet - ich hatte mich zu sehr rein gesteigert gehabt - ich mags einfach nicht mehr.

Also die Emotionen, die Gefühle - das wär schon toll - aber nicht um den Preis, den es mich gekostet hätte, wenn ich mich weiter drauf eingelassen hätte. Aber es war ganze Zeit trotzdem präsent - und ich hatte beschlossen, mich nochmal rein zu versetzen - um es neuerlich abschliessen zu können.

Daher kaufte ich Lachs und Garnelen und Krabbenfleisch und Toastbrot und Oberskren - machte es mir dann zu Hause gemütlich - bei Räucherstäbchen und Kerzenschein - und genoss noch einmal diese Schwingungen - diese Emotionen - diese Liebe - und dann die Kerzen aus zu blasen und das Thema wieder abzulegen.


Mal im Ernst - auf was hätte ich noch warten sollen und wollen?

Wenn er es in einem halben Jahr nicht auf die Reihe bekommt, dass er sich wenigstens irgendwie auf mich einlässt - meine Bedürfnisse zur Kenntnis nimmt - und sie zumindest ansatzweise befriedigt - worauf sollte ich warten?

Und - wie lange?

Ich bin zu alt für son Scheiss.

Und danach bebte noch die Erde - was für ein Tag - einerseits der absolute Genuss - die Erinnerung an tiefe Gefühle - die Vorfreude auf gemeinsame Stunden - aber auch die EntTäuschung - die Kälte und Abweisung im realen Leben - diese NichtEmotionen - die unüberwindbare Distanz - das Ende eines lustvollen und wunderschönen Traumes.

Aber ich hatte auch noch ein anderes Erlebnis - zu meinem Geburtstag - Glückwünsche - eine Nachricht mit dem Zusatz - ich hätte dir ja ein Foto geschickt - und ich dachte mir nichts dabei - schrieb zurück - und dann kams - und ich sass da und überlegte, ob wirklich alle nur mehr schwanzgesteuert sind.

Wobei - nämlich nicht nur die Männer - sondern auch die Frauen - weil wie sonst kämen die Jungs auf die Idee, dass sie mit einem Aktfoto eine Frau flachlegen können - dass eine Frau nass wird, wenn sie ein Foto eines nackten Mannes sieht?

Wie kämen sie drauf, wenn sie es nicht schon mal geschafft haben?

Ja, ich weiß - auch ich kenne einpaar Frauen, die alles flachlegen, was nicht schnell genug bei 3 am Baum ist. Und ich hab auch kein Problem damit, wenns wer braucht - aber - ganz ehrlich - ich brauchs nicht.

Nein, ich hab kein Problem damit, mich auch mal zwischendurch irgendwo an verwegenen Plätzen  zu vergnügen - und nein, ich bin auch nicht prüde oder sowas - aber ich brauche Emotionen - bevor ich mit wem in die Kiste steige - oder wo auch sonst hin ;-)

Sorry - nicht meine Baustelle - ich steig sicher nicht mit jemanden in die Kiste, um mich n paar Minuten zu vergnügen - nö - ich steh auf keine ONS - ich steh auch nicht auf ne schnelle Nummer - ich will ne richtige Beziehung - darunter tu ichs nicht mehr.

Nach den letzten Erfahrungen ist es klar - ich brauch Tiefe - ich brauch Intimität - und ich brauche Nähe und Geborgenheit - nicht nur virtuell - auch real - handgreiflich - Umarmung - Schmusen - Lieben - Vereinigen - mit weniger geb ich mich nicht mehr zufrieden.

Sorry @Jungs - der Zug ist abgefahren.

Wobei - den Zug gabs bei mir auch noch nie - wenn ich nicht echt verliebt war, gabs eigentlich auch schon seit Jahren keinen Sex mehr - und wirds in Zukunft noch viel weniger geben. Bevor ich mich auf ne schnelle Nummer einlasse, mach ichs mir lieber selber *zugeb*.

In diesem Sinne - lass stecken - alles - ist verlorene Liebesmüh - such dir ne Tussi, die sich einfach flach legen lässt - ich bin da die falsche Person ;-)

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu

Spiele - nicht nur des Lebens

WitchDesign = WebNanny