Beliebig.keiten

Hallo Ihr Lieben,

ich hatte vor Kurzem auf facebook geschrieben

be.lieb.ig

noch ein Hinweis zu den Raunächten - und überhaupt - ich bin mir bewusst, dass sämtliche Bräuche und Rituale beliebig sind - und sich in wesentlichen Teilen - teilweise auch heftigst - widersprechen können - doch - was ist nicht beliebig und willkürlich?

Alles, woran wir im Hier und Jetzt glauben hat seinen Ursprung irgendwo in etwas - was irgend jemand - irgend wann - wegen irgend was - beliebig und willkürlich - definiert hat - von daher:

Kreieren wir unsere eigene Beliebigkeit - will.kürlich - und für uns stimmig und passend.

Sei dein eigener Schöpfer
grad jetzt
zu Weih.Nachten
...
weihen wir diese Nächte dem, was wir wollen
so sei es

und möchte das hier noch etwas fort führen und weiter spinnen.

Wir haben 10 Ziffern - die sich zu unterschiedlichsten Zahlenkombiniationen zusammen stellen und variieren lassen. Wenn wir uns allerdings die römischen Ziffern anschauen, dann gibt es dort ganz andere Darstellungsweisen.

Oder - andere Ebene - wir rechnen mit dem Dezimalsystem - dann gibt es noch das Hexadezimalsystem, das Oktalsystem, das binäre Zahlensystem - und und und

Worauf ich hinaus will?

Alle Zahlen - und ihre Darstellungsweise sind - korrekt - beliebig - nicht ganz - sie waren es einmal - bevor es jemand definiert hat und sie zur Allgmeeingültigkeit wurden.

Aber ursprünglich hat sie mal wer "erfunden" - oder auch - beliebig definiert - im Laufe der Zeit haben die Menschen dies zur Allgemeingültigkeit erhoben - oder einfach gar nie drüber nachgedacht, warum es so ist, wie es ist.

Szenenwechsel - ganz ein anderes Thema:

Ich war vor Jahren (ups - eigentlich schon im vorigen Jahrtausend, d.h. vor über einem Jahrzehnt, bei Eva Ulmer-Janes beim Seminar "Huna I" - und da gabs in der Pause Topfengolatschen - riesengrosse - verführerisch duftende ;-)

Ein Teilnehmer meinte "Schauen ja edel aus, aber ich darf nicht, bin grad beim abnehmen" - Eva schaute ihn erstaunt an und fragte - was dass jetzt mit den Topfengolatschen zu tun hätte - und er - naja, von wegen Kalorien und überhaupt.

Ihre Antwort werd ich nie vergessen:

Woher weißt du, dass du von Topfengolatschen zunimmst?
Wie hast du das festgestellt?

Und sie lies ein "weiß man einfach" nicht gelten ;-)

Auch hier - alles ist beliebig - wenn wir davon überzeugt wären, dass wir von Topfengolatschen abnehmen, dann würden wirs auch tun - aber weil der Großteil der Menschheit eben vom Gegenteil überzeugt ist - und wir selten bis nie so "generelle Überzeugungen" nachhaltig hinterfragen - nehmen wir halt zu, wenn wir Topfengolatschen essen ;-(

Genauso ist es mit den Placebos - wenn wir glauben, dass die supertollen Pillen gegen etwas wirken, was uns grad belastet - dann wirken sie auch, auch, wenn sie eben nur "unbehandelte" Globuli oder Placebos sind.

Ich könnte das jetzt noch beliebig weiter führen :-)

Wenn eine Frau davon überzeugt ist, dass ihr Mann groß und schön ist und ihr unheimlich gut tut - dann wird er - für sie - genau das be.wirken - auch, wenn er für andere ein präpotenter und unmöglicher Giftzwerg ist.

Wenn Schamanen überzeugt sind, dass ihnen ihre Geistführer und Wesenheiten die Infos bringen, die sie dafür brauchen, anderen Menschen zu helfen - dann wird genau das eintreffen.

Genauso wie ich davon überzeugt bin, dass mein Freund KU (mein UnBewusstes) mir all das liefert, was ich für ein glückliches und erfülltes Leben haben möchte :-)

So gesehen - können wirs auf ein bekanntes Zitat zusammen fassen:

"Ob du glaubst,dass du etwas kannst
oder glaubst, dass du etwas nicht kannst....
Du hast immer Recht!"
(© Henry Ford)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gottes Mühlen mahlen langsam

rund und xund

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu