spielerische Erkenntnisse

Es gibt noch einige Paralelen, die mir aufgefallen sind - zwischen meinen Spielchens im Netz und dem realen (Arbeits)Leben ;-)

In FarmTown können Arbeitskräfte gechartert werden - eine oder mehrere - und ich hab festgestellt, dass ich am liebsten allein arbeite - auch, wenn die Farm noch so gross ist.

Aber ist auch kein allzu groses Problem, wenn mehrere an einer Farm arbeiten - und jede.r an einer anderen Ecke beginnt. Was mich stört - und wo ich meist auch gleich wieder aussteige ist, wenn wer chaotisch durch die Gegend hüpft - und mal hier und mal dort irgendwas anfängt - und nix fertig macht.

Und heut - wo ich wieder mal "fremd.arbeiten" kann, ist es mir wieder so extrem aufgefallen - also unabhängig von der marktschreierischen Anmache - auch das ernten und pflügen an sich läßt auf einiges andere schliessen.

Ich würd aber auch nicht sagen, dass ich ein extremes Problem mit Chaoten hätte - ich gebe es mir einfach nicht (mehr) - mit solchen zusammen arbeiten zu wollen - schon gar nicht in einem virtuellen Spiel, wo es eigentlich um nicht wirklich ernsthafte Sachen geht.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gottes Mühlen mahlen langsam

rund und xund

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu