BullShitStories und GehirnWäscheGeschwurbel

Mich fasziniert es immer wieder, welchen Stuss sooo viele Menschen glauben - und auch gar nicht auf die Idee kommen, irgendwas von dem, wovon sie überzeugt sind - auch nur ansatzweise zu hinterfragen - und ja - ich zähle mich nicht zu diesen Vollpfosten - bin ich jetzt was Besseres?

Nein - ich glaub nur nicht jeden Schrott, den irgenwer daher plappert - und sobald ein Mensch in meinen Augen an Glaubwürdigkeit verliert - hat er schon verloren - in meiner Welt - dann steht sie/er nicht mehr zur Diskussion, ob ich mit ihr/ihm - in welcher Form auch immer - irgend was zu tun haben will.

Fangen wir mit dem an, was seit drei Jahren in aller Munde ist - bzw. eben immer akuter und sichtbarer wird - da gibt es die Extreme der Impfbefürworter - und die Impfgegner - und weder die einen - noch die anderen - sehen die Menschen, die eigentlich ganz normal sind.

Ja - ich behaupte immer, ich bin ab.normal und ver.rückt - aber in dieser Frage halte ich mich für gutes Mittelfeld - ich bin weder panisch dafür - noch dagegen - hatte hier ja auch schon beschrieben, warum ich mich lange nicht impfen ließ - und auch, warum dann doch.

Also ich habe weder Angst vor derm Virus - noch vor dem ImpfStoff - und schon gar nicht davor, dass man mir jetzt irgend einen Chip eingepflanzt haben könnte  weil, auch, wenn es so wäre - was wär tragisch daran?

Ich mein, ich bin auf Facebook - und Instagram - und noch einigem mehr - ich schreibe fast täglich einen BlogBeitrag - und drehe Videos, die ich auf YouTube öffentlich zugänglich stelle - von mir kann sowieso jede/r Alles erfahren - da braucht es keinen Chip, um mich aus zu spionieren.

Was bringts irgendwen, wenn er weiß, wann ich wo und was einkaufe?

Da ich mich sowieso nicht von Werbung ständig dazu verleiten lasse, irgendwas unbedingt haben zu müssen, was ich gar nicht brauche - aber die Werbemacher eben so überzeugend sind - können die mir sowieso Angebote schicken, bis zum Abwinken - interessiert mich nen feuchten Kehricht.

Und dann kommt da fallweise wer, der meint - "wach endlich auf du Schlafschaf - und erkenne, wie uns die Medien verarschen". Oh mann - OIDA - das haben sie schon im vorigen Jahrtausend - das jetzt zu erkennen, darauf brauchst du dir wirklich nix einbilden - du hinkst Jahrzehnte hinten nach.

Oder auch die, die jetzt das erste Mal erfahren, dass es ein DramaDreieck gibt - und mich dahin gehend belehren wollen - sorry, da drüber hab ich 2006 und 2007 schon Bücher geschrieben - und die TransAktionsAnalyse, aus der das kommt - kenn ich schon seit den frühen 90ern des vorigen Jahrtausends - das ist Alles nicht neu.

Also lasst mich bitte mit eurem Geschwurbel und Geschwafel einfach in Ruhe.

Bin ich schon wieder negativ und ablehnend?

Mag sein - aber so bin ich eben.

Und wenn ich mal ne Runde bewusst im DramaKarusell mit fahren möchte, dann tu ich das - und wenn ich mich auf eine sinnlose Diskussion einlasse - dann tu ich das genauso - einfach, weil ichs in dem Moment mag.

Aber ich kann dir auch genau sagen, wo genau im Karussell ich mich aktuel befinde, wenn ich denn mal n paar Runden mit fahre - das ist der Unterscheid von mir zu manchen Gurus - die es zwar nachplappern, aber nicht verkörpern - und schon gar nicht verinnerlicht haben. 

Apropos verkörpern - letztens hörte ich mal ne ge(n)i(a)le Aussage - Experte bist du in den Bereichen, wo du spontane Antworten geben kannst, wenn dich wer um 3 Uhr früh aus dem Tiefschlaf aufweckt und dir konkrete Fragen stellt.

Naja, stimmt nicht ganz - weil könnte sein, dass ich um 3 sowieso noch vorm PV hocke, weil ich mal wieder irgendwelche Unfüger anstelle - also nicht ausbrüte - sondern umsetze - weil ich brüte selten bis nie.

Und wenn mich grad wer oder was irgendwie nervt, schreib ich hier nen BlogBeitrag - und gut isses - weil dann brauch ich auch nicht länger drüber nachdenken - und - wie schon erwähnt - sinn.ent.leerter MindFuck ist nicht wirklich "meins".

Doch kommen wir zur GehirnWäsche und den BullShitStories - also unabhängig von denen, die ich letztens schon in Bezug auf Human Design beschrieben hatte - was verstehe ich darunter?

Ich gestehe - eigentlich alles, was aktuell in Extreme ausartet - von Pandemie über Impfung - bis hin zum aktuellen Krieg - eigentlich kann man in all diesen Themen sehr gut erkennen, wie viele Menschen sich - frei"willig" gehirnwaschen lassen, nur, um nicht selbst denken zu müssen.

Nehmen wir mal die Querdenker - das war früher eigentlich etwas Besonderes - heutzutage fallen darunter all jene, die irgenwelchen neuen Predigern nachfolgen - und sich frei"willig" Abführmittel für Pferde rein ziehen, weil es ihnen einer der selbstgewählten Gurus sagt.

Ja - die machen das alles frei"willig" - die gehen maskenlos demonstrieren - obwohl sie Angst davor haben, dass sie mich Impfmittel besprüht werden - ist doch einfach unlogisch - und kontraproduktuv - und einfach nur gaga.

Wenn du weißt, was ich meine - alle Extreme kommen aus irgendwelchen Ecken, die kein Mensch wirklich brauchen würde, wenn sie/er selbstdenkend wäre - und nicht glauben würde, dass ihm immer irgendwer sagt, was sie/er zu tun hat.

Ja - liegt auch an den jeweiligen EntWicklungsStufen anch Claire W. Graves - heutzuteage besser bekannt unter Spiral Dynamics.

Da gibt es die roten Typen = die Rocker und "harten Hunde", die nur tun, was sie für richtig halten - und meist beim leichtesten Windhauch einknicken und ihre Meinung zu irgendwas - oder allem - ändern - weil es irgendwen gibt, der lauter schreit als sie/er selbst - und daher recht haben muss.

Oder auch die blauen Typen = die "Braven" & Gesetzestreuen - die sich immer an alle Regeln halten - ja, tu ich auch - fallweise - ich gehe mit Maske einkaufen - aber ich bin keiner Regierung hörig - und auch keinen Gegnern der Regierung - ich lebe mein Leben - und richte es mir so, wie es für mich am Angenehmsten ist.

Dann kommen die orangefarbenen = die, die über Nacht reich werden wollen - bzw. eben jene, die bewusst irgendwelche Märchen verkaufen, weil sie glauben, dass sie dadurch selbst über Nacht reich werden könn(t)en - irgendwann - also leben sie nach dem Motto - "fake it, until you make it".

Und genau das spiegelt sich grad extrem im Außen - dieses nicht selbst denken können und/oder wollen - keine Verantwortung für das eigene Leben übernehmen - und irgendwelchen "shiny objects" hinterher laufen - und auch nach dem x.ten Mal damit auf die Schnauze fallen, sich den nächsten Guru zu finden.

Es ist so schade, dass es offensichtlich nur ganz wenige Menschen gibt, die wirklich wissen, was sie tun - und dafür auch die Verantwortung übernehmen, wenn es eben mal nicht so klappt wie erhofft - und dann eben was anderes machen - aber nicht jede Woche ne neue Sau durch den Ort treiben.

Aber das will auch niemand hören - Selbstverantwortung - selbst denken - iggitt - was soll das denn?

Was ich wirklich nicht mag ist stundenlanges sinn.ent.leertes Geschwafel - da klink ich mich aus - das bringt nicht mal Nüsse. Also so von wegen - wir sollten mal wieder reden - oder auch - könnten wir uns nicht austauschen - und dann kommt nur WischiWaschiBlaBla - dafür ist mir meine Zeit zu schade.

Da zock ich dann lieber mal wieder ne Stunde online, das macht wenigstens Spaß.

 


Nachbearbeitetes Bild von bierfritze auf Pixabay


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gottes Mühlen mahlen langsam

rund und xund

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu