Ja stimmt, auch ich geb ungebetenes Feedback

Ich hab schon öfter mal geschrieben, dass es in meiner Welt kein Coaching ohne Auftrag gibt - das bedeutet - wenn mich jemand um meine Meinung - oder meinen Rat - fragt, dann kommuniziere ich auch, was mir dazu einfällt.

Ich habe - entsprechend Human Design - zwei ProjektorSplits - einen davon bewusst - was wiederum bedeutet, dass ich mich fast ein halbes Jahrhundert lang als Projektor (Koordinatorin gemäß 64 keys) durchs Leben gekämpft hatte.

KoordinatorInnen / Projektoren erkennen Unstimmigkeiten in ihrem Gegenüber quasi auf den ersten Blick - ich hab da noch dazu meinen Kanal 44-26 = Manipulationskanal, der nicht nur selbst manipulieren kann - sondern auch Manipulationen bereits im Ansatz erkennt - was jetzt nicht dazu beigetragen hatte, dass ich mich aus dem Leben anderer Menschen raus gehalten hatte.

Und ich war jahr(zehnt)elang in unselbständigen Jobs tätig, bei denen es genau darum ging, anderen Menschen in den Allerwertesten zu treten, damit sie wieder in die Gänge kamen - konkret in Projekten mit Langzeitarbeitslosen - sowohl in der Erwachsenenbildung, als auch mit Jugendlichen.

Jugendliche Langzeitarbeitslose = ein Widerspruch in sich?

Hatte ich mal gedacht - bis ich dann die kennen lernte, die in der Mitte ihrer 20er waren und noch nie einen Job hatten - auch keine Lehre - oder höhere Schule absolviert - sondern seit Beendigung der Pflichtschulzeit irgendwie rum krebsten.

Stimmt - die Schuld liegt nicht allein bei diesen Jugendlichen - sondern oftmals und großteils bei den Eltern - weil wie sollte ein/e Jugendliche/r Lust auf nen Job bekommen - wenn schon 2 Generationen vor ihm/ihr nur von Mindestsicherung und/oder Sozialhilfe leb(t)en.

Aber ich schweife schon wieder mal ab - eigentlich geht's mir um was anderes, was mir heute so richtig bewusst wurde.

Ich helfe und unterstütze gerne Menschen - die auch wirklich bereit sind, etwas zu ver.ändern - von den anderen habe ich Zeit meines beruflichen Lebens genug gehabt - die brauch ich heute nicht mehr - und gebe ich mir auch nimma.

Heut früh hab ich mal wieder ein Posting eines Bekannten auf Facebook gesehen, in dem ein Wort fehlte - also der Satz war nicht vollständig - und ich hab ihn - wieder mal - spontan angeschrieben, um ihn drauf hin zu weisen.

Und dabei fiel mir eben wieder mal ein Muster von mir auf - wenn ich wem mag - also im weitesten Sinn - dann möchte ich auch, dass diese Person in der Öffentlichkeit gut dasteht.

Wobei - geht nicht nur um Menschen, die ich mag - sondern eigentlich um alle, die ich (noch) nicht als - sinnlos - eingestuft habe - also sinnlos in Bezug auf - kann ich dieser Person irgendwie weiter helfen - kann ich sie unterstützen - wertschätzt sie das auch?

Wobei ich jetzt auch auf meine Antworten in Gruppen komme - wenn jemand eine Frage stellt, die ich beantworten kann, dann mach ichs auch - also, wenn ich die Frage zufällig lese - wenn nicht, suche ich allerdings auch nicht danach, jemanden retten zu können.

Und ich hab mich wieder an den Typen erinnert mit den fehlenden Absätzen, der meinen entsprechenden Hinweis ja sofort als Angriff gewertet hat - ok - solche Typen blockier ich dann einfach - weil ich auch gar nie wieder in Versuchung kommen will, dessen/deren Fragen irrtümlich zu beantworten - wenn sie mir sowieso nur wieder mit dem Allerwertesten ins Gesicht springen.

Sowas brauch ich nimma ;-)

Aber jene, wo mir Kleinigkeiten auffallen, die leicht zu bereinigen sind - und die meine Unterstützung auch genau so verstehen, wie sie gemeint ist - zu deren Wohlergehen - denen helfe ich gerne - und immer wieder - alle anderen können mir gestohlen bleiben.

Und heute wurde auch mal wieder ein netter Zweizeiler draus, weil ich dann auch noch nen Tipp hatte, wie sich dieser Bekannte in Zukunft auch das Leben erleichtern kann - und genau so etwas mag ich - Menschen, die das, was ich bereit bin, zu geben - auch wirklich wertschätzen - und sich drüber freuen.

Also her mit ihnen - sie be.reichern mein Leben so unendlich - und es erfüllt mich jedes mal wieder mit Freude ;-)

Achja - hat natürlich mit dem PLD - äußere Bestätigung - zu tun - dem ich viel zu lange zu wenig Beachtung geschenkt hatte - weil sich das ja nicht chickt - und weil man sich ja nicht davon abhängig machen soll - also man - ich darf sie mir endlich holen, wann immer ich sie brauche - oder einfach nur will.

Du willst wissen, worums geht? Schau in den anderen Blog unter PLD

 

 

BeitragsBild von Werner Heiber auf Pixabay

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gottes Mühlen mahlen langsam

rund und xund

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu