schlechtes Gewissen

Hm - wie sag ich das jetzt ;-)

Ich bin ja an und für sich - und schon ewig und 3 Tage - eines der harmoniesüchtigsten Wesen, die ich kenne - naja, eh klar, hab ich schliesslich gemäss der Human Design Matrix ein offenes Emotionalzentrum - tu also lieber mir selbst weh, als dass ich anderen Menschen irgendwas antun möchte, was sie verletzten könnte.


Funktioniert allerdings eh nicht - auf der einen Seite - und auf der anderen isses auf Dauer auch ungesund, wenn man immer selbst diejenige ist, die leidet - und sich selbst das Leben zur Hölle macht.

Naja, dann kam der 1. "Job" - wo ich eigentlich Menschen helfen konnte - sie unterstützen auf ihrem Weg - ihnen immer und überall - und mit einigen unterschiedlichen Themen - weiter helfen konnte. Und ich hatte beschlossen, wirklich allen, die meine Hilfe wollten, weiter zu helfen - unabhängig davon, ob ich jetzt unmittelbar etwas davon habe - oder nicht.

Aber dann kam ein Komiker, der dachte, mir mit dem Allerwertesten ins Gesicht fahren zu müssen - und sich dann wunderte, warum ich ihn aus meiner Facebook-Gruppe raus schmiss - naja, ein Freund bat mich, ihm noch ne Chance zu geben - was ich dann auch zuließ.

Als er sich wieder wie der letzte A..... aufführte, schmiss ich ihn nochmal raus - ein anderer Typ ließ ihn wieder rein - naja - aller guten Dinge sind 3 - irgendwann landete er wieder auf der Halde. Aber da es ja nicht nur eine Gruppe auf FB gibt, laufen wir uns natürlich auch an anderer Stelle übern Weg - also hab ich ihn letztendlich einfach blockiert.

Er läuft seither zwar immer wieder Amok, aber es tangiert mich meist nicht mal peripher - weil ich ihn eh nicht mehr sehen muss - naja, wenn er gar arg tobt, kopiert mirs mal wieder wer, aber wirklich tragisch nehm ich den Typen nicht wirklich.

Und dann gibts auf der anderen Seite ein ganz anderes Projekt - wo es auch darum geht, Menschen zu helfen, sie zu unterstützen - ihnen auch (wieder) Perspektiven schaffen zu helfen - und auch dort gibts solche Vollpfosten, die glauben, sie seien irgendwie "das Gelbe vom Ei" - und sich aufführen wie der letzte Dreck.

Jetzt ist es ja in Facebook nicht wirklich tragisch, jemanden aus einer virtuellen Gruppe - aus einer virtuellen Gemeinschaft zu ent.fernen - im richtigen und realen Leben hingegen ist das natürlich wiederum eine ganz andere Geschichte - aber auch das kann frau lernen.

Wobei es mir bei allen dreien bisher nicht schwer gefallen ist, es zu tun - letztendlich - denn es geschah immer, nachdem sie dem Bogen überspannt hatten - meinen Bogen - den, wo es darum geht, dass ich es nicht mag, wenn jemand unschuldige - vielleicht sogar bissale naive - Menschen in die eigenen Machenschaften rein zieht - und ihnen schadet - vielleicht sogar noch bewusst und vorsätzlich.

Das geht gar nicht.

Und ich gestehe, dass ichs zwar vor 3 Monaten noch nicht gedacht hätte, das ich das überhaupt irgendwann schaffen würde - aber eigentlich isses leichter als vermutet - weils bisher wirklich immer drum ging, andere - und das Gelingen des Projektes - dadurch und damit zu be.schützen.

Ganz im Gegenteil - irgendwie gewöhn ich mich schön langsam dran, Versammlungen ein zu berufen - und mal wieder ein klares Statement ab zu geben - woraufhin sich mal wieder die Spreu vom Weizen trennt - die, die mich danach zwar jetzt nicht unbedingt lieben - aber sich freuen, wenn mal wer Klartext spricht.

Und auf der anderen Seite - einerseits die, die sich beschweren, weil ich dauernd den selben Schwachsinn verzapfe - ders zwar nicht wäre, wenn man mir auch wirklich zuhören würde - und vor allem auch, das verstehen, was ich sage - und da gibts dann auch noch die Gruppe derer, die sich irgendwie sogar vor mir fürchten - was ich dann noch viel witziger finde *zugeb*.

Ja - ich bin stark - ich bewege einiges, wenn ich mich voller Euphorie in ein Projekt schmeisse - und mittlerweile ist mir auch bewusst, warum all das, was ich bisher gemacht hatte, letztendlich nicht "bis zum Lebensende" dauerte - gar nicht dauern konnte.

Weil ich viel zu stark bin - in Form von Kraft und Energie - als dass dies eine Person auf Dauer aushalten würde - mit dem, was ich leiste - und bewege - kann ein einzelner Mensch nie und nimma mithalten - isso - auch, wenn das jetzt überheblich und grössenwahnsinnig anmutet.

Ich gestehe es mir - endlich - zu, wirklich meine volle Power aus zu spielen - allerdings verteile ich sie relativ gleichmässig auf 2 Projekte und mehrere Personen - und so schaffe ich es fallweise sogar, an meine Grenzen zu stossen - und mich erschöpft und müde fallen zu lassen, um einige Stunden den Schlaf der Gerechten zu geniessen.

Nein - ich habe kein schlechtes Gewissen - nicht mehr - wenn ich die beschütze, die es wollen und brauchen - gegenüber jenen, die nur auf ihren Vorteil bedacht sind - und wenn ich mich Visionen / Träumen / Projekten verschreibe - mit Haut und Haaren.

Ich gehe zwar dabei nicht über Leichen - aber wenn wer förmlich bettelt, sich seine Ohrfeigen ab zu holen, dann versuch ich mich ab und zu auch mal als Domina, die so spricht, dass man(n) sie versteht - auch, wenns von der Grundtendenz nicht meine Art ist.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

rund und xund

Shopping Marathon

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu