Feuer.Rituale

Gestern hatte ich mal wieder "kosmische Müllverbrennung" ausgeschrieben gehabt - und dieses Feuer.ritual gemeinsam mit meiner Freundin durchgeführt - und danach waren wir noch bis weit nach Mitternacht gesessen und haben uns an frischem Brot und Käse und Rotwein gelabt.

Heute hab ich lange geschlafen - und war dann am Nachmittag mit meinem Freund bei einem anderen zur Massage - um dann bei langjährigen Bekannten ein.zu.kehren und uns zu stärken - bevor wir am Abend dann den "kosmischen Wunschbrunnen" aktiviert haben.

Beide Rituale hatten ihren besonderen Reiz - gestern gings um "los.lassen" - um das Transformieren all dessen, was uns noch belastet hatte - und von dem wir uns ver.abschieden wollten.

Und heute ging es um konkrete Ziele, die wir in nächster Zeit erreichen wollen. Ich bin schon neugierig, was die heutige Nacht noch so mit sich bringt - die letzte war auch von körperlichem Loslassen begleitet.

Was mich besonders freute, war, dass sich auch viele aus der virtuellen Welt an beiden Ritualen beteiligten, indem sie mir ihre Themen und Wünsche schickten, damit ich sie ausdrucken und mit verbrennen konnte.

Ich hatte ja derartiges schon einige Male angeboten und ausgeschrieben - aber so viele Rückmeldungen wie dieses Mal kamen noch nie - und es ist einfach schön zu sehen, dass sich immer mehr Menschen mit ihren Träumen und Zielen auseinander.setzen - und diese auch formulieren und kommunizieren.

In diesem Sinne werde ich jetzt mit meinen beiden Katzen diesen Tag be.enden und mich weiter freuen, dass meine persönlichen Ziele heuer noch erreicht werden - und auch mein großes Ziel für 2010 noch begonnen wird.

Und ich wünsche allen, die das hier lesen noch eine tolle Zeit mit vielen positiven und aufbauenden Erfahrungen und Erlebnissen.

amama pau
so sei es

aloha

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

rund und xund

Shopping Marathon

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu