Reichtums.Spiele

Da gab es schon vor Jahren mal so ne virtuelle Geschichte, wo man sich jeden Tag vorstellte, dass man um € 1.000 mehr bekommt wie am Vortag - und man muss die ausgeben und darf sie nicht sparen - also

1. Tag - € 1.000 zur freien Verfügung
2. Tag = € 2.000 zur freien Verfügung
3. Tag = € 3.000 zur freien Verfügung
.....

Irgendwie hab ich mich damit nicht anfreunden können - im Gegenteil - mich depremierte das Spiel eher, als dass es mich aufbaute - und ich hörte schnell auch wieder auf damit - wie auch der Großteil der restlichen Menschheit.

Was mich faszinierte war, dass die Hard.Core.Spieler letztendlich gestresst waren, weil sie nicht mehr wussten, was sie mit dem vielen virtuellen Geld anfangen sollten - und das, wo es real hinten und vorne nicht zum über.leben reichte.

Dann bekam ich vor einigen Monaten von einem Freund einen Scheck über

Zehn Milliarden Euros

geschenkt - einfach so - auch in der Form von dem Spiel - selbst gestaltet und ausgedruckt - aber der hatte eine andere Wirkung für mich - weil er eben "von Herzen kam" - und nicht von einer virtuellen Bank, sondern eben von einem realen Freund - und ich habs symbolisch gesehen dafür, dass er es mir gönnt - und auch zutraut, dass ich damit was gscheites tun würde.

Und vor kurzem habe ich mein persönliches Reichtums.spiel entdeckt - auf der Internet.Plattform facebook - dort gibt es viele Anwendungen und Spiele - aber eins fasziniert mich regelrecht - und ich habs für mich als mein Reichtums.Spiel "adoptiert" - naja, eigentlich sinds zwei ;-)

FarmVille & FarmTown

Gleich vorweg - es gibt noch viel mehr "Farmen" und ähnliche Spiele, aber bei diesen beiden fasziniert mich auch, dass sie so gestaltet sind, wie ich mir ein grenz.geniales Leben vorstellen möchte:

Es ist immer alles nur psoitiv - bei anderen kann man Pflanzen und tiere stehlen - und/oder dem Nachbarn was kaputt machen - bei diesen beiden unterstützen sich die Nachbarn - beschenken sich - helfen sich gegenseitig auf der Farm aus - und bekommen dafür noch zusätzliche "Coins".

Aber generell zu den beiden Spielen - man bekommt eine kleine Grundfläche, auf der man aussäen und nach einer gewissen Zeit ernten kann - und man kann eben bei den Nachbarn "aushelfen" und sich was dazu verdienen - oder auch einfach, die Nachbarn beschenken - und auch von ihnen beschenkt werden - mit Bäumen und Tieren.

Und dann geht es natürlich auch um strategisches Denken, welche Produkte man wann sät, um einen optimalen Ertrag zu erhalten - und das alles in Hinblick darauf, dass eben immer nur eine gewisse Summe zur Verfügung ist - die eben immer mehr wird, je mehr man "tut".

Für mich kamen diese beiden Spiele jetzt grad in einer Phase, wo ich mich nach 15 Jahren Selbständigkeit um einen unselbständigen Job beworben hatte - und waren auch ein Zeichen dafür, dass dies eben zu meinem neuen Lebensabschnitt mit dazu gehört - dass ich durch strateigsches Taktieren und Handeln endlich wieder wirklich die Erfolge "einfahren" kann, für die ich mich jahrelang abgekämpft hatte.

Es ist Zeit der Ernte - und zwar - ohne mich weiterhin so anstrengen und verausgaben zu müssen, wie ich es eben in den letzten Jahren getan hatte - es klingt vielleicht jetzt komplett pervers, aber für mich bedeutet ein Vollzeitjob weniger Stress als meine "wundervolle Freiheit der Selbständigkeit".

Ich freu mich auf eine Zeit, wo ich fixe Arbeitszeiten habe - in denen ich mich voll einer neuen Aufgabe widmen kann, die ich schon seit Jahren gerne machen würde - und im Bekanntenkreis auch getan habe - aber nie wirklich auch eine entsprechende finanzielle Abgeltung dafür zu bekommen.

Und ich ernte im Gegenzug genug, um meinen Lebensunterhalt zu finanzieren - und alles, was ich nach der "normalen" Arbeitszeit mache - und - wenn es strategisch und taktisch geplant ist - voraussichtlich dann gar kein grosser Mehraufwand ist zu dem, was ich jetzt mache - mir eben eine noch viel reichere Ernte einbringt.

Noch einen genialen Nebeneffekt hat das Spiel - ich habe mir ja für 20.09.2009 "bestellt", dass die Bank aus dem Grundbuch meines Hauses heraussen ist - und ich mir mein Knusperhäuschen samt dazu gehörenden Grundstücken leisten kann.

Keine Ahnung, wie sich das noch ausgehen kann - aber ich vertraue auf ein entsprechendes Wunder, welches mir diesen Wunsch noch zeitgerecht erfüllt - aber - und das ist so genial - ich habs beim Spiel innerhalb einer Woche geschafft, mein Grundstück zu erweitern - und ich könnte mir heute schon ein Haus kaufen - aber ich warte jetzt auf das, was ich gerne hätte - und gönne mir daher heute einen absolut verspielten Tag, in dem ich säe und ernte ;-)

Naja, zwischendurch "arbeite" ich schon auch real etwas - aber eigentlich stimme ich mich drauf ein, dass ich es noch diese Woche schaffe, mir das nächst grössere Haus zu leisten - im Spiel - und dem entsprechend dann auch am 20.09.2009 mein neues Knusperhäuschen in meinem Besitz sein kann.

Für mich ist das Spi8el eine Metapher - eigentlich 2 - einerseits bewirtschafte ich in FarmVille eine Ranch - die mein Haus und das neue Knusperhäuschen darstellt - und in FarmTown gibt es nur die Plantage, ohne Schnickschnack - nur Felder und Bäume - und ein paar wenige Tiere - das repräsentiert dann die anderen Grundstücke, die ich auch noch haben mag :-)

Und in beiden Spielen "wächst" mein Besitz - wie auch das Vertrauen wächst, dass ichs real umsetzen kann, was ich virtuell grad erlebe. Und es geht nicht nur um Besitz - sondern auch um Gemeinschaft - um die zwischenmenschliche Hilfe - das beschenken und beschenkt werden - die nachbarschaftliche Hilfe - das fühlt sich virtuell schon genial an - und ich freu mich auch drauf, auch das immer öfter und intensiver auch real zu erleben.

Kommentare

  1. Zwei "Spiele" möchte ich empfehlen, die den Umgang mit Geld erleichtern bzw. Reicherwerden vorstellbarer machen:

    a) Das Cashflow-Quadrat von Robert Kiyosaki (erhältlich bei Amazon).
    Gibt es in mehreren Schwierigkeitsstufen und erinnert an Monopoly, ist jedoch sehr instruktiv.

    b) eine einfache PDF mit dem Titel "Der psychologische Dopplereffekt".
    Aufgezeigt wird vor allem, dass je nach angestrebtem Einkommen unterschiedliche Strategien erforderlich sind:
    Gratis-Download: http://u.nu/2fuk

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Shopping Marathon

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu