Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 24. Dezember 2016

Verantwortungsbewusstsein

Ja, ich weiß, ich hab eindeutig zu viel davon - darum bekomme ich es permanent im Aussen gespiegelt, dass es jenen, die nicht so pflicht- und verantwortungsbewusst sind - wesentlich besser geht, weil sie nix wirklich ernst nehmen - und leicht und locker in den Tag hinein leben.

Und auch, wenn ichs immer und immer wieder am Silbertablett präsentiert bekomme - ich schaffe es einfach nicht, aus meiner Haut raus zuschlüpfen - und mal 5 grade sein zu lassen. Wenn ich etwas zusage, ziehe ich es durch.



Seien es gestern die Zubuchungen der Geschenke von Vaihingen gewesen - seien es zahlreiche andere Dinge - die Finissage, die niemanden scherte - die ich trotz Krankheit durchzog, obwohls grad mir eigentlich egal sein könnte - weil ich bin die, die es am wenigsten betrifft.

Aber ich hab was versprochen - also zieh ichs durch. Ich geb zu, gestern ging ich nach Dienstschluss mal ins Bett - naja, gehen war etwas übertrieben - ich schaffte es grad noch heim - ohne einkaufen - hab noch schnell die Katzis gefüttert, bevor ich über 7 Stunde im Schlafkoma lag.

Doch sobald ich halbwegs wieder grad schauen konnte, setzte ich mich 2 Stunden hin und hielt mein Versprechen - um danach wieder umzufallen und weiter zu schlafen. Ja, ich weiß, ist auch nicht normal, aber das ist ganz tief in mir drinnen - und ich wehre mich nachhaltig, mir das ab zu gewöhnen.

Aber ich mach mir nicht mehr so viel Streß wie früher - ich habe in den letzten Tagen und Wochen und Monaten schon einiges bereinigt, was mich früher auch nachhaltig belastet hatte. Aber eine grosse Sache gibt es noch, mit der ich aktuell nachhaltig kämpfe.

Mal sehen, ob ich es schaffe, auf meine grosse Liebe genauso zu verzichten wie damals auf meine beste Freundin, weil sie mir durch ihre Unzuverlässigkeit einfach mehr schadete als sie mir nutzte - und irgendwann konnte und wollte ich einfach nicht mehr.

Ich weiß, die aktuelle Situation ist eine ähnliche - will ich wirklich einen Menschen an meiner Seite, auf den ich mich nicht zu 100 % verlassen kann? Will ich wirklich einen Menschen an meiner Seite, der mich schon zu oft ent.täuscht hat?

Will ich wirklich weiterhin einem Menschen mein Herz schenken, der es sowieso nicht wirklich zu schätzen weiß? Bei meinem LetztEx war die endgültige Lösung dann doch relativ leicht - weil wir uns doch schon sehr auseinander gelebt hatten - jetzt waren wir eigentlich noch nie wirklich zusammen.

Aber ich weiß, dass ich etwas ändern muss, damit ich nicht selbst vor die Hunde gehe - aber ich kann noch nicht den grossen Schlußstrich ziehen - noch begnüge ich mich mit kleinen Abstrichen, die mir letztendlich das Leben auch wieder leichter machen.

Ja, heute ist Weihnachten - sorry, mir ist nach Vielem, aber nicht nach Sonne & Wonne & Waschtrog. Nichsts desto trotz - ich wünsch Allen, die immer wieder mal bei mir vorbei schauen - grenz.geniale Weihnachten und alles Liebe für die Zukunft.